Museum Goldenes Dachl

Museum Goldenes Dachl Innsbruck

DAS GOLDENE DACHL

Mit seinen 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln und seinem fresken- und reliefverzierten Erker war das Goldene Dachl schon zu Lebzeiten Kaiser Maximilians I. weit über die Grenzen Tirols bekannt und wurde im Laufe der Zeit zum Wahrzeichen der Stadt Innsbruck.

DAS MUSEUM

Das Museum Goldenes Dachl erzählt die Geschichte dieses einzigartigen Bauwerks, seines Erbauers und dessen liebster Residenz. Unter der Herrschaft Maximilians I. wurde Innsbruck zu einem reichen, lebendigen sowie urbanen Zentrum für ganz Tirol und für das gesamte Reich. Ein Rundgang durch das Museum entführt Sie in diese spätmittelalterliche Welt der Zünfte und Stände, der Bettler und Bürger, der höfischen Feste und Jagden, des lebhaften Handels und lukrativen Silberbergbaus.

Der PRUNKERKER

Werfen Sie einen „kaiserlichen Blick“ aus dem Prunkerker und genießen Sie – wie einst Kaiser Maximilian – das bunte Treiben in der Innsbrucker Altstadt.

DAS GOLDENE DACHL FÜR KIDS

Kunz von der Rosen, der persönliche Hofnarr Kaiser Maximilians, begleitet kleine und große Kinder durch das Museum. Ein eigener Raum mit kreativen Spielen und ausgewählten Kinderbüchern macht neugierig auf das Mittelalter und das Leben von Rittern und Prinzessinnen.